Abenteuer

Nicole´s 1. Regatta - Round Palagruza Cannonball 2023

In der Nacht vor der Abfahrt habe ich noch mit einem Crewkollegen telefoniert und mir Packtipps abgeholt, wieder habe ich es geschafft etwas zu spät mit den Vorbereitungen zu beginnen. Gerade vor Urlauben möchte ich alles abarbeiten, um mich mit ruhigem Gefühl auf mein Abenteuer fokussieren zu können… naja wie auch immer… diese Nacht soll wie geplant die längste bis 21.4. sein.

 

 

Früh morgens spielten wir Tetris, um mein Auto zu beladen, und dann starteten wir mit unserer 4er Fahrgemeinschaft die Fahrt Richtung Kroatien. Um die Fahrt aufzulockern, streuten wir natürlich immer wieder Pausen ein. Bei unserer 1. Pause passt das timing und wir trafen Ulli & Karo – meine Segelmädels vom FB2 Kurs vergangenen Oktober. Die beiden sind ebenfalls am Weg nach Kroatien, um die FB2 Prüfung zu absolvieren. 

mehr lesen 1 Kommentare

XMASRun2022

 

 

Laufe/Wander ab 16.11. und 26.12.2022 beliebig viele Läufe (Pace <9:00 min/km) oder Wanderungen (>9:00 min/km), Distanz vollkommen egal, trag' Datum & Pace selbst ein.

Einmeldeschluss ist 27.12.2022 12:00.

 

DU kannst jederzeit einsteigen! - ob Lauf oder Wanderung - jede Einheit zählt!

 

Ach ja... es gibt unterschiedliche Wertungen:

  •  arithmetisches Mittel aller eingemeldeten Paces (min/km)
  • schnellster Pace in einem Lauf auf einer Strecke >1 Kilometer
  • arithmetisches Mittel aller eingemeldeten Distanzen
  • längste Gesamtdistanz je Person, welche keine top3-Platzierung in den anderen Wertungen hat   

Auf Teilnehmer:innen-Wunsch haben wir eine weitere Kategorie eingeführt: Es können nun auch Wanderungen eingetragen werden.

 

Wertung Wanderungen (Pace >9:00 min/km).

  • arithmetisches Mittel aller eingemeldeten Wander-Distanzen
  • längste Gesamtdistanz je Person, welche keine top3-Platzierung in der anderen Wander-Wertung hat   


Für jede Kategorie gibt es eine eigene Auswertung und für die Gewinner:innen winkt eine kleine Überraschung!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Ötschergräben 01.10.2022

main facts Wanderung-Ötschergräben

mehr lesen 3 Kommentare

Blockheide

Alle paar Monate muss auch bei uns Mal wieder ein entspanntes Thermen-Wochenende Einzug erhalten. Wie schon des Öfteren war dieses Mal wieder das Sole-Felsen-Bad in Gmünd unser Ziel.

Hier im tiefsten Waldviertel, nicht weit vom Bad entfernt, gibt es den Naturpark Blockheide Gmünd. Einen Teil davon hatten wir schon vor einigen Jahren bestaunen dürfen - dieses Mal war es ein anderer Bereich und auch eine andere Motivation: Nicole hatte am ersten Tag wieder einen Lauf geplant und dieser führte sie bei typischem Waldviertler Regen auch in die Blockheide zu einem massiven Felsbrocken - den Christoph Stein. Beim Abendessen wurden die Fotos vom Lauf durch die mitreisenden bestaunt und kurzerhand der Ausflug für den nächsten Vormittag eingeplant.

 

mehr lesen 0 Kommentare

feelgood weekend - Lunzer See, Hochbärneck&Trefflingfall

Manchmal spüre ich es, so ein Unruhegefühl mit mir selbst. Ich habe immer viel um die Ohren und wenn es irgendwann den Anschein macht, es würde ruhiger werden... ja dann suche ich mir schon das nächste Projekt.

Anders am vergangenen Freitag. Ich war zu einem Spaziergang in Lunz verabredet, doch dazu kam es nicht und es war gut so. Zu Beginn lag ich am Steg in der Sonne, las weiter in einem Buch, ließ meine Gedanken zu den Inhalten fließen und genoss die Energie des Wassers, diese ist für mich immer etwas ganz besonders.

Lesezeichen
Lesezeichen
mehr lesen 0 Kommentare

Ötscher Gnom - der Beschützer der Ötscherlifte

 

In den Semesterferien fand die Lackenhofer Schneemannwoche statt. Die Idee und die Organisation entstand innerhalb der Initiative "Zukunft Lackenhof" und wurde gemeinsam mit dem Ötscher Tourismus Verband durchgeführt. Alle im Ort wurden eingeladen eine Schneefigur zu bauen.

Ötscher Gnom - der Beschützer der Ötscherlifte
Ötscher Gnom - der Beschützer der Ötscherlifte
mehr lesen 0 Kommentare

Sonnenaufgang vom Großen Ötscher

Schon lange schlummert in mir - Nicole - der Wunsch den Sonnenaufgang zu sehen.

 

Warum bloß ein Sonnenaufgang? Warum im Juli? Warum mitten in der Nacht aufstehen, um auf einen Berg zu wandern? 


mehr lesen 0 Kommentare

50.000 Schritte Wanderung

 

Am 19. April 2021 stand wieder eine besondere (und auch etwas verrückte) Aktivität am Plan.

Diesen Urlaubstag nutzen K.W. und Nicole dafür durch das wunderbare Weinviertel zu schlendern.

Bereits am Tag davor ist Nicole den virtuellen Vienna City Halbmarathon gelaufen und weil das nicht genügt und gemeinsame Aktivitäten noch mehr Spaß machen, ergab sich am Sonntagnachmittag noch ein über 10 Kilometer langer Spaziergang mit Freunden im Prater... also die Beine waren schon etwas schwer, im Kopf war jedoch eine Leichtigkeit, unglaubliche Energie und Motivation am Montag gemeinsam mit K. das Wagnis 50.000 Schritte an einem Tag zu wagen.

 

Hierbei handelt es sich um eine Garmin Auszeichnung, welche uns noch fehlte. Bereits einige Tage davor legten wir die Strecke fest, kalkulierten die mögliche Dauer und hielten für uns fest, dass wir das Abenteuer ohne Einkehr auf der Strecke eingehen werden. Somit hatten wir einiges an Proviant dabei - doch dazu etwas später mehr.

 


mehr lesen 0 Kommentare

XMASRun2020

***special x-mas run 2020***

running challenges, div. Staffelläufe, HM&M, christmasrun2017, Adventlauf Grafenegg2018, dickrun2019, virtueller VCM2020 durften wir schon zusammen absolvieren...... nun habe ich mir was neues einfallen lassen 😃

mehr lesen 1 Kommentare

Wanderung Perchtoldsdorf Steinbruchsee

An einem nebligen Samstag, mitten in der Corona Pandemie, haben wir beschlossen eine neue Wanderung in der Natur anzutreten.

 

Es soll von Perchtoldsdorf über die Franz-Ferdinand Schutzhütte, vorbei am Steinbruchsee und über die Josefswarte wieder zurück.

Nachdem wir das Auto abgestellt haben geht es gleich los auf in den Wald auf dieses neue Abenteuer - über laubbedeckte Wege hinauf auf den Berg (bzw. eher Hügel). Gottseidank haben wir die Wanderung zuvor gut geplant und den GPS Track auf unsere Uhren bzw. das Navi gespielt - denn einige Abzweigungen hätten wir sonst vermutlich so nicht gefunden.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Wanderung Taglesbach - Scheiblingstein

Am 31. Oktober haben wir spontan den langen Wunsch von Nicole erfüllen können: Eine Wanderung auf den Scheiblingstein.

 

Bei einem etwas längeren Frühstück haben Manuel, Nicole und Pez spontan beschlossen mit Fire die Route auf den Scheiblingstein zu bestreiten.

Nicole hat hierfür schon einen passenden GPS-Track gehabt - da dachten wir uns dass es sich ja wohl in ca. 4 Stunden ausgehen wird - dies hat sich im Laufe des Tages dann als Trugschluss heraus gestellt :).

 

Nachdem wir also alles vorbereitet haben, ging es mit dem Auto zum Parkplatz beim Taglesbach. Von dort weg geht der Rundweg über zwei Gipfel: Scheibe -1602 m  und Scheiblingstein - 1622 m.

 

Nun denn - auf in den herbstlichen Wald und Richtung Gipfel.

mehr lesen 0 Kommentare

Von Lackenhof zur Feldwiesalm und Taschelbach

Nachdem wir wochenlang im "Lockdown" zuhause waren - konnten wir es gar nicht erwarten in kleiner Runde wieder den Weg zur Feldwies-Alm anzutreten. Unsere beiden motivierten Sportler (Manuel und Nicole) sind schon früher gestartet um auch den Riffelsattel zu besteigen - der Rest der Gruppe hat statt diesem Weg lieber den Sessellift genommen.

Getroffen haben wir die Beiden nach einer kurzen Wanderung bis zum Sessellift dann oben am Schutzhaus - dort haben diese bereits in der Sonne auf uns gewartet.

 

Vom Schutzhaus aus starteten wir in Richtung Riffelsattel kleiner Ötscher. Das erste Stück kam den beiden Sportlern schon bekannt vor - diese haben den Weg ja kurz davor in die andere Richtung bestritten. Auf dieser Strecke haben die beiden uns dann davon berichtet wie schön der Weg hinauf war und das "Frühstück" am Schutzhaus so toll war - Trotzdem konnten sie uns "Liftfahrer" nicht überzeugen :)

 

Vom Riffelsattel geht es dann ein Stück auf den kleiner Ötscher hinauf - die Strecke kennen Nicole und Pez mehr vom winterlichen Skitouren gehen. Ungefähr auf der Hälfte zum Gipfel des kl. Ötscher geht der Weg dann links weg in Richtung Feldwies-Alm. Ab hier geht der Weg durch den Wald, an steilen Hängen und Felsen entlang. Eine Stelle ist hier ganz besonders: Ein markanter Felsen der überhängt und gespalten ist - immer ein tolles Fotomotiv.

mehr lesen 0 Kommentare